Fleuroselect ist stolz, mit der Sorte ´Madonna´ den nächsten Star der Shasta-Margeriten zu präsentieren. Die neue Sämlingssorte wurde dazu gezüchtet, den jüngsten Stecklingssorten von Leucanthemum x superbum im Markt Paroli zu bieten. ´Madonna´ sieht nicht nur in Töpfen wunderhübsch aus, sondern ergibt auch unglaublich tolle Resultate auf Beeten in Gärten und Parks. Dieses Leucanthemum ist pflegeleicht, bildet ihre neuen Blüten über den verblühenden und blüht vom Sommer bis in den zeitigen Herbst sicher durch.

Eine Fleuroselect Goldmedaille wird ausschließlich neuen Sorten zuteil, die in ihrer Kategorie einen echten Züchtungsdurchbruch bedeuten. Diese neue generativ vermehrte Sorte ist eine echte Alternative zu den ansonsten hauptsächlich verbreiteten vegetativ vermehrten Sorten. Dank der verbesserten Uniformität von ´Madonna´ in Aufbau und Höhe, waren sich die Mitglieder der unabhängigen Fleuroselect Jury einstimmig einig, dass dieser Sorte eine Fleuroselect Goldmedaille 2020 gebührt. ´Madonna´ hat das Zeug dazu, ein echtes Idol zu werden.

Images

Awards

Marktbedeutung

´Madonna´ erfreut durch ihre nahezu perfekte Uniformität in Höhe und Habitus, was in ihrer besseren Bestockung und besseren Verzweigung begründet ist. Dank ihrer exzellenten Saatgutqualität, keimt diese Shasta-Margeritensorte sehr einfach. Sie produziert eine Vielzahl vermarktbarer Pflanzen. Im Verkauf sticht die blühende Pflanze mit hoher Leuchtkraft aus dem Angebot heraus und ist auch sehr pflegeleicht. Jungfräulich schneeweiße Petalen und leuchtend gelbe Röhrenblüten, dazu ihre Blütenfülle - dieser Neuling fängt am POS ganz sicher die Blicke der Kunden ein.
´Madonna´ stellt ihre volle Gartenleistung nicht nur hervorragend in Töpfen unter Beweis. Auch im Beet ist sie schlichtweg eine Schönheit. Wo sie in größerem Umfang in Gärten und Parks gepflanzt wird, erzeugt sie jedes Mal spektakuläre Szenerien. ´Madonna´ - der nächste Star in der Gruppe der Shasta-Sorten!

Hintergrundinformationen

Leucanthemum x superbum ist eine 1890 vom amerikanischen Gärtner Luther Burbank aus Kreuzung der Arten Leucanthemum lacustre und Leucanthemum maximum erzielte Hybride. Weil seine Petalen schneeweiß sind, wurde der Neuling im Amerikanischen “Shasta Daisy” genannt (Shasta-Margeriten), nach dem Mount Shasta in Kalifornien. Im Deutschen heißen sie einfach nur “Großblumige Margeriten”.

Technische information

Neuheit:

verbesserte Uniformität


Farbe:

Weiß


Blüte:

einfach, 8 cm Durchmesser


Typ:

Staude, F1-Hybride, tetraploid


Verwendung:

Beetpflanze


Saatgut:

ca. 800 - 1.100 Korn pro Gramm; Keimrate 80 Prozent


Plant:

Höhe 25-30 cm, Breite 30-45 cm


Anbau:

acht Pflanzen pro Quadratmeter, Abstand 35 cm x 35 cm, an einen sonnigen Gartenplatz; Direktsaat ist ab Mitte März möglich.


Pflanzung:

Für die Kultur in Packs Ende Februar bei 20- 22 °C aussäen, 1 Korn pro Zelle in der 288-er Platte. Nach dem Keimen im Kurztag kultivieren, bei maximal 12 Stunden Tageslänge. Kultur bei 16 bis 18 °C. Topfen 6 bis 7 Wochen nach der Aussaat.


Registrierungsdaten

Züchter:

PanAmerican Seed


Aufnahmenummer:

06/18


Schutzfrist:

8 Jahre


Ablaufdatum:

2026 Dec 31st